Wir versenden deine Kerze innerhalb von 48 Stunden!

Wachsreste wiederverwerten | Heute mache ich meine Kerze selber

Aus alt mach neu: Wachsreste verwerten und schöne Kerzen daraus machen. Hier erfährts du, wie's geht.

Kerzenkegel aus rotem Wachs

Du liebst es mit Kerzen zu dekorieren, weißt aber nicht wohin mit den vielen Kerzenresten? Wir haben hier eine kurze Anleitung für dich, wie du aus Wachsresten selbst eine Kerze machen kannst.

Das brauchst du:

  • Einen Papierbecher 
  • Einen Docht 
  • Ein Teelicht
  • 2 Spieße zum Fixieren 
  • Ein Gummiband 
  • Wachsreste 
  • Ein Topf und eine Schüssel 
  • Eine Schere

Kerze selber gießen – eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Als erstes stichst du ein Loch in den Boden des Papierbechers. Schau, dass du es mittig platzierst. Dort ziehst du im Anschluss den Docht durch. Ein paar Zentimeter kann er ruhig vorstehen. Mit ein paar Tropfen Kerzenwachs von deinem Teelicht fixierst du den Docht am Boden des Bechers.
Wachsreste wiederverwenden Docht einziehen

2. Lass das Wachs gut antrocknen. Jetzt kannst du den Becher wieder auf den Boden stellen. Die zwei Holzspieße legst du über den Becher. Mit dem Gummiband bindest du deinen Docht ganz einfach an den Holzspießen fest. So stellst du sicher, dass er beim Gießen nicht im Wachs untergeht.

Wachsreste wiederveerwenden Docht befestigen

3. Deine Wachsreste kannst du im Wasserbad schmelzen. Passe aber auf, dass das Wachs nicht zu heiß wird. Fülle das geschmolzene Wachs in deinen Becher. Lass das Wachs gut aushärten. Im Anschluss kannst du das Gummiband und die Spieße wieder entfernen.

Wachsreste wiederverwenden Wachs einfüllen

4. Lass deine selbstgemachte Kerze am besten über Nacht aushärten. Am nächsten Tag kannst du das Wachs am Becher-Boden lösen und deine selbstgemachte Kerze herausstürzen.

Wachsreste wiederverwenden Kerze stürzen

Wachsreste hat man immer zu Hause. So kannst du alle Reste verwerten. Falls du Wachsreste in verschiedenen Farben hast – wie wäre es mit einer selbstgemachten Regenbogen-Kerze? Hier füllst du den Becher einfach in mehreren Schichten. Kleiner Tipp: Am besten das Wachs zwischendurch immer etwas antrocknen lassen, dann vermischt sich sicher nichts und deine selbst hergestellte Kerze bekommt lustige Farbstreifen.

Suchst du nach weiteren DIY-Bastelideen oder möchtest einfach mal stöbern? Dann schau bei unserem Blog vorbei

Möchtest du Infos zu Produktneuheiten & Aktionen, tolle Tipps und vieles mehr quasi direkt nach Hause geliefert bekommen? Ja? Dann melde dich gleich zu unserem Newsletter an. 

Bastelst du lieber mit einer Videoanleitung? Diese findest du in unserem Youtube-Kanal

Wir wünschen dir viel Erfolg und gutes Gelingen beim Kerze-Selbermachen.

Autor: Stefanie

Die empathische Cinephile, die am liebsten alles in Dunkelgrün dekorieren möchte, aus dem Häuschen ist, wenn Katzen nur mit den Schnurbarthaaren zucken und ohne DIY nicht mehr Leben könnte.

Beitrag teilen