Wir versenden deine Kerze innerhalb von 48 Stunden!

Wachsreste verwerten | 21 Ideen, was du aus Resten von Kerzen noch machen kannst – Teil 2

Aus alten Kerzenresten Neues machen - So geht's!

Hat dir der erste Teil unserer Ideensammlung zur Kerzenreste-Verwertung gefallen?

Weiter geht’s mit unseren DIY-Anleitungen von selbstgemachten Eierkerzen, duftenden Wachsmelts bis hin zu Sturmfackeln



!!
An dieser Stelle auch hier noch einmal der Sicherheitshinweis:

Wachs bitte niemals direkt auf der Herdplatte einschmelzen, sondern immer im Wasserbad flĂŒssig machen, da es sonst sehr schnell zu einem Wachsbrand kommen kann.

Sollte das Wachs dennoch einmal zu brennen beginnen, das Wachs NICHT mit Wasser löschen, denn dann kommt es zu einer Stichflamme. Brennendes Wachs kann (gleich wie brennendes Öl) am besten mit einem Deckel oder einem nassen Handtuch erstickt werden.
!!





INHALTSVERZEICHNIS

12. Eierkerzen selbst herstellen

13. Christbaumschmuck aus Wachs selbst machen

14. Osterschmuck-Figuren aus Wachs

15. Dip Dye Kerzen

16. Selbstgemachte Wachsmelts fĂŒr Duftlampe

17. Schwimmkerzen selbst machen

18. Windlichter aus Kerzenwachs

19. Anti-MĂŒckenkerzen oder Citronella-Kerzen selbst machen

20. Partykerzen mit mehreren Dochten gießen

21. Herbstdeko mit KĂŒrbiskerzen

Bonus-Tipp: Aus Kerzenresten ein Sturmlicht bzw eine Fackel machen

12. Eierkerzen selbst herstellen


Mit selbstgemachten Eierkerzen lĂ€sst sich jeder Ostertisch hĂŒbsch dekorieren. Wir haben 2 verschiedene Anleitungen fĂŒr euch:

Variante 1 – Eierkerze in der Schale

Das brauchst du:

  • Eierschalen-HĂ€lften
  • Einen leeren Eierkarton
  • Wachsreste
  • Kleine Dochte mit Dochthalter (zB aus Teelichtern entnommen oder extra gekauft)

So geht’s:

Die rohen Eier trennst du in 2 HÀlften (wie beim Kuchenbacken), wÀscht die Schalen dann vorsichtig aus und lÀsst sie trocknen. Dann stellst du die leeren Schalen in den Eierkarton.
Die Wachsreste schmilzt du im Wasserbad ein und gießt dann das flĂŒssige Wachs in die Eierschalen-HĂ€lften, bis sie zu 2/3 gefĂŒllt sind.
Du lĂ€sst das Wachs ganz kurz etwas abkĂŒhlen (nicht zu lange warten!) und steckst dann einfach die Dochte mittig ins Wachs.
Und schon ist die selbstgemachte Osterei-Kerze fertig!

Bitte verwende immer etwas Zeitungspapier als Unterlage, denn ein paar Tröpfchen Wachs gehen immer daneben beim Wachsgießen
.

Variante 2 – Eierschale mit Teelicht

Die schnelle Variante der Ei-Kerzen, falls dir das Einschmelzen von Wachs zu mĂŒhsam ist. Hier machen wir allerdings mehr Eier-Upcycling als Wachs-Wiederverwertung. 😊

Das brauchst du:

  • Eierschalen-HĂ€lften
  • Sand
  • Teelichter (gerne auch bunt), die du aus den HĂŒllen nehmen kannst

So geht’s:

Wie zuvor trennst du die rohen Eier in 2 HÀlften, wÀscht dann die Schalen gut aus und lÀsst sie trocknen.
Dann nimmst du etwas Sand und fĂŒllst die Eischale damit ein bisschen an. (Den Sand brauchst du, da sonst der Docht des Teelichts im Ei nach unten rutscht, sobald das Wachs flĂŒssig wird.)
Zum Schluss gibst du das Teelicht (ohne HĂŒlle) in die Eierschale und zack
schon ist die selbstgemachte Eierkerze fertig.


 

13. Christbaumschmuck aus Wachs selbst machen

FĂŒr ein bisschen Abwechslung am Weihnachtsbaum sorgt ein selbst gemachter Christbaumschmuck.
Dieses DIY-Projekt ist ganz einfach und kann auch mit Kindern durchgefĂŒhrt werden.

Das brauchst du dazu:

  • Wachsreste
  • Brett mit Backpapier belegt
  • Ev. Tortenspachtel
  • Keksausstecher aus Metall
  • Zahnstocher oder Kugelschreiber, aus dem die Mine entfernt wurde
  • Silber- oder Goldfaden

So geht’s:

Die Wachsreste schmilzt du im Wasserbad ein und gießt sie, wenn das Wachs komplett flĂŒssig ist, auf das mit Backpapier belegte Brett. Du kannst bei Bedarf auch mit einer Tortenspachtel die OberflĂ€che glĂ€tten. Die Wachsplatte lĂ€sst du komplett auskĂŒhlen und erstarren.
Dann tauchst die Metallausstecher in warmes Wasser (um sie zu erwÀrmen) und stichst dann damit weihnachtliche Formen aus dem Wachs.
Zum Schluss musst du noch mit dem Zahnstocher oder dem leeren Kugelschreiber (vorsichtig!) ein kleines Loch in die Formen bohren und den Silber- oder Goldfaden zum AufhÀngen durchfÀdeln.




14. Osterschmuck-Figuren aus Wachs 


Um einen hĂŒbschen Schmuck fĂŒr den Osterstrauch selbst zu machen, gehst du genauso vor wie vorhin beim Christbaumschmuck.
Du musst dafĂŒr nur Keksausstecher mit Ostermotiven verwenden.

Besonders nett sieht die Osterdeko ĂŒbrigens aus, wenn du zum Herstellen der Osterstrauch-Figuren bunte Wachsreste verwendest. Diese solltest du dann aber getrennt voneinander einschmelzen und als Wachsplatte gießen. Wenn du nĂ€mlich alle Farben beim Einschmelzen zusammenmischt wird sonst ein unansehnlicher schmutzigere Farbton daraus.



15. Dip Dye Kerzen


Mit diesem lustigen Trend lassen sich einfĂ€rbige Kerzen (Stabkerzen, Spitzkerzen, aber auch Stumpenkerzen) in farbenfrohe Kunstwerke verwandeln.

DafĂŒr musst du fĂ€rbiges Restwachs im Wasserbad einschmelzen.
Wichtig: Verwende möglichst hohe, schmale BehĂ€lter fĂŒr das VerflĂŒssigen vom Wachs und immer nur eine Farbe je BehĂ€lter. Am besten eignen sich hier leere Konservendosen.
Wenn das Wachs flĂŒssig ist, tauchst du die Kerze ein und ĂŒberziehst sie so mit einer bunten Wachsschicht. Wenn die Kerze krĂ€ftigere Farben haben soll, muss du nach kurzem Antrocknenlassen den Tauchvorgang einfach wiederholen.
Nett sieht es auch aus, wenn du die Kerze an beiden Enden in unterschiedlich gefÀrbtes Wachs tauchst.
Zum kompletten AushÀrten legst du die Kerzen einfach auf Backpapier und schon ist dein Kerzen-Upcycling-Projekt fertig.




16. Selbstgemachte Wachsmelts fĂŒr Duftlampe 


Wachsmelts kannst du zur Raumbeduftung in handelsĂŒblichen Duftlampen (statt Wasser mit Ă€therischem Öl) verwenden.

Die Herstellung ist denkbar einfach:
Erhitze im Wasserbad alte Wachsreste bis sie flĂŒssig werden. Nun lĂ€sst du das flĂŒssige Wachs etwas abkĂŒhlen, denn Ă€therische Öle „verduften“ leider schnell, wenn das Wachs zu heiß ist.
Dann gibst du unter RĂŒhren (wichtig, damit das Wachs nicht verklumpt!) einige Tropfen Ă€therische Öle deiner Wahl dazu und fĂŒllst das immer noch flĂŒssige Wachs in eine Silikon-EiswĂŒrfelform.
Nach dem Erkalten musst du die Wachsmelts nur mehr aus der Form drĂŒcken und schon sind sie einsatzbereit.



17. Schwimmkerzen selbst machen

Ganz Àhnlich wie Wachsmelts kannst du auch Schwimmkerzen selbst herstellen.
DafĂŒr musst du wieder bunte Wachsreste im Wasserbad einschmelzen und dann fĂŒllst du das flĂŒssige Wachs in eine Silikon-EiswĂŒrfelform, in die du zuvor mittig Teelichtdochte hineingestellt hast.
Nach dem AushĂ€rten musst du die Schwimmkerzen nur mehr aus der Form drĂŒcken und schon sind sie fertig.





18. Windlichter aus Kerzenwachs

Eine hĂŒbsche Partydeko sind selbst gemachte Windlichter aus Altwachs.

DafĂŒr werden Wachsreste im Wasserbad eingeschmolzen.
In das flĂŒssige Wachs tauchst du (nicht zu dĂŒnne) Luftballons, die du zuvor mit Wasser befĂŒllt hast. Je öfter du den Ballon ins Wachs tauchst, umso dicker und stabiler wird die Wachsschale.
Zum Trocknen stellst du den Ballon mit der Wachsschicht auf ein StĂŒck Backpapier. Wenn das Wachs richtig fest geworden ist, klebst du ein StĂŒck Klebeband auf den Luftballon und stichst diesen durch dieses Klebeband mit einem Messer auf. Damit ist gewĂ€hrleistet, dass die Luft nicht zu schnell aus dem Ballon entweicht und dass du den Ballon vorsichtig aus der filigranen Wachsschale entnehmen kannst.

Nun ist deine Windlicht aus Wachs fertig.
Du kannst es mit einem LED-Licht oder mit einem Teelicht bestĂŒcken. Falls du dich fĂŒr ein Teelicht entscheidest, solltest du etwas Sand oder Erde in das Windlicht geben und dann erst das Teelicht hineinstellen. So sorgst du dafĂŒr, dass die Wachsschale durch die Hitze des Teelichts nicht schmilzt.





19. Anti-MĂŒckenkerzen oder Citronella-Kerzen selbst machen


Nicht nur normale Kerzen kannst du aus deinen alten Wachsresten selbst machen. Auch Anti-MĂŒcken-Kerzen werden auf dieselbe Art hergestellt.
Wie die Kerzenherstellung grundsĂ€tzlich funktioniert, kannst du auf unserem BLOG unter 
Wachsreste wiederverwerten | Heute mache ich meine Kerze selber nachlesen.

Um duftende Kerzen gegen fliegendes Ungeziefer herzustellen, musst du nur ein paar Tropfen Ă€therisches Öl in das flĂŒssige, aber nicht zu heiße Wachs einrĂŒhren.
Besonders gut funktionieren folgende Ă€therische Öle zur Insektenabwehr: Lavendel, Eukalyptus, Rosengeranie, Citronella, Ackerminze und NelkenblĂ€tter. 
Und das Gute dabei: Wenn du reine Ă€therische Öle fĂŒr die Beduftung nimmst, kannst du die Duftkerzen auch ohne Bedenken in geschlossenen RĂ€umen verwenden.





20. Partykerzen mit mehreren Dochten gießen 


Selbstgegossene Kerzen in flachen Schalen mit mehreren Dochten sind stimmungsvolle Lichtspender fĂŒr Partys und Gartenfeste
Auch hierfĂŒr kannst du alle Arten von Wachsresten verwenden und wenn du möchtest, kannst du die Kerzen mit ein paar Tropfen Ă€therischen Öls deiner Wahl beduften. 

Das brauchst du: 

  • Eine flache Schale aus Glas, Keramik oder Metall zum BefĂŒllen – sie sollte maximal so hoch wie ein Teelicht sein 
  • Kerzenreste 
  • Mehrere Teelichtdochte mit Dochthalter 

Und so geht’s: 

Die Kerzenreste im Wasserbad einschmelzen und etwaige Verunreinigungen (Docht- bzw. ZĂŒndholzreste,
) entfernen. 
Das flĂŒssige Wachs in die Schale gießen und dann in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden die Dochte ins Wachs setzen.
Nun die Kerze abkĂŒhlen lassen und fertig ist die Partykerze.

Bitte achte darauf, dass die Kerze beim Abbrand nicht unmittelbar auf MöbelflĂ€chen oder brennbaren UntergrĂŒnden steht.
 


21. Herbstdeko mit KĂŒrbiskerzen


Ein richtiger Hingucker sind selbstgemachte Kerzen in KĂŒrbissen. Auch das ist keine Hexerei.

Das brauchst du:

  • Kleine KĂŒrbisse
  • Ein scharfes Messer und einen Löffel
  • Ein StĂŒck KĂŒchenrolle
  • Kerzendochte mit Dochthalter
  • Pinzette
  • Wachsreste
  • Schmelztopf & Wasserbad
  • Eventuell Packpapier als Bastelunterlage

So geht’s:

Von den KĂŒrbissen schneidest du jeweils einen Deckel ab und löffelst das Fruchtfleisch mit dem Löffel heraus.
Dann musst du den Hohlraum im KĂŒrbis richtig gut mit einem StĂŒck KĂŒchenrolle austrocknen.

Der nĂ€chste Schritt ist das Einschmelzen der Wachsreste im Wasserbad. Stelle die KĂŒrbisse auf ein StĂŒck Packpapier, so ersparst du dir im Anschluss mĂŒhsames Putzen.
In die leeren „KĂŒrbisgefĂ€ĂŸe“ gibst du jeweils einen Kerzendocht, hĂ€ltst ihn oben mit der Pinzette fest und löffelst (oder gießt) dann vorsichtig das flĂŒssige Wachs in die Öffnung, bis die KĂŒrbisse voll sind. 
 Vorsicht: Das Wachs kann sehr heiß sein!

Nun muss das Wachs noch auskĂŒhlen und schon sind die KĂŒrbiskerzen fertig.


Bonus-Tipp: Aus Kerzenresten ein Sturmlicht bzw eine Fackel machen


Aus altem Wachs kannst du einfach Sturmlichter oder Fackeln herstellen, die ein schönes Licht in die Dunkelheit des Gartens zaubern und gleichzeitig windresistent sind.

Das brauchst du: 

  • Eine kleine leere Konservendose
  • Wachsreste 
  • Baumwollstoff (altes T-Shirt oder Geschirrtuch) fĂŒr den Docht
  • Baumwollschnur
  • Wellpappe 

So geht’s:

Den Baumwollstoff musst du so aufrollen, dass er die Form eines Dochtes mit einem Durchmesser von ca. 10 mm hat. Diese Dochtrolle fixierst mit einer Baumwollschnur.
Anschließend wickelst du die Wellpappe um den Docht und stecken die ganze Rolle in die Dose.
Die ĂŒberstehende Pappe schneidest du weg, wobei der Docht in der Mitte stehen bleiben muss.

Nun schmilzt du die Wachsreste in einem Wasserbad und gießt das flĂŒssige Wachs ĂŒber die Papprolle in die Dose. Nach dem AushĂ€rten ist dein Sturmlicht auch schon fertig und du kannst es im Freien (!) anzĂŒnden.



Hast du auch eine geniale Idee, was man mit altem Wachs bzw aus Kerzenresten machen kann?
Schreib‘ uns doch – wir freuen uns ĂŒber Anregungen und teilen sie auch gerne mit unseren Lesern!


Autor: Gudrun
Mag. Gudrun Hofer

Von der Juristerei zur Wachszieherei - auf den ersten Blick nicht die naheliegendste berufliche Laufbahn. Als Ausgleich zur vielen rechtlichen Theorie suchte Gudrun ein handwerkliches BetĂ€tigungsfeld und fand in ihrem Schwiegervater, dem letzten Wachsziehermeister Österreichs, einen ganz besonderen Mentor in Sachen Kerzenherstellung. Seither verbindet sie ihre Liebe zu Kerzen mit ihrer Leidenschaft fĂŒrs Schreiben und lĂ€sst ihrer KreativitĂ€t beim Texten fĂŒr Hofer-Kerzen freien Lauf.

Möchtest du immer automatisch informiert werden, wenn es bei uns Neuigkeiten gibt?
Melde dich doch zu unserem Newsletter an und erhalte spannende Einblicke in unser Unternehmen!

Zugehörige Produkte

Hofer Spitzkerze 22 x 240, 4er elfenbein
Hofer Quality Teelicht, 100er

Beitrag teilen