Wir versenden deine Kerze innerhalb von 48 Stunden!

Kerzenreste verwerten | 21 einfache Ideen, wie du altes Wachs von Kerzen weiterverwenden kannst – Teil 1

Hacks , Dekoideen & Upycling mit Kerzenresten

Kerzenwachs Reste auf Hand
Kerzen-Liebhaber, Deko-Queen und Zero-Waste-AnhÀnger aufgepasst!
Wir haben heute die ultimative Sammlung an Ideen fĂŒr dich, was du alles mit deinen alten Wachsresten anfangen kannst.
In dieser Übersicht findest du nicht nur praktische Verwendungen fĂŒr altes Kerzenwachs, sondern auch kreative DIY-Ideen und Anregungen, wie du die Kerzenreste sinnvoll upcyclen kannst.


!!
Vorab aber eine WICHTIGE INFORMATION fĂŒr dich:
Wachs bitte immer nur im Wasserbad schmelzen - also einen Topf mit Wasser heiß machen und darin in einem GefĂ€ĂŸ das Wachs flĂŒssig werden lassen.
Wenn du das Wachs direkt in einem Topf am Herd erwÀrmst, kann es nÀmlich zu einem
Wachsbrand kommen.

Und noch wichtiger - sollte aus irgendeinem Grund einmal Wachs zu brennen beginnen:
Brennendes Wachs NIEMALS mit Wasser löschen! 
Brennendes Wachs verhĂ€lt sich gleich wie brennendes Öl und macht eine Stichflamme, wenn es mit Wasser in Kontakt kommt.
Brennendes Wachs kannst du mit einem Deckel oder mit einem nassen Handtuch in den Griff bekommen.
!!


So
 und nun legen wir los!
Also, wo ist deine Kiste mit den Kerzenresten?

1. Blumen mit Wachs konservieren

Die Rose vom Heiratsantrag fĂŒr alle ewigen Zeiten haltbar machen? Floristen konservieren Blumen mit Wachs und das kannst du auch.
DafĂŒr musst du nur weißes Wachs in einem Wasserbad flĂŒssig machen (zB in einer leeren Konservendose, auf max. 60 Grad erwĂ€rmen) und die BlĂŒte vorsichtig kopfĂŒber darin eintauchen.
Zum Trocknen stellst du die Wachs-Rose dann einfach in eine leere Vase. 

Ähnlich gehst du vor, wenn du Amaryllis oder Hyazinthen in Wachs als Geschenk oder Deko herstellen möchtest.
Du kannst hier natĂŒrlich auch gerne fĂ€rbiges Wachs verwenden. Statt der BlĂŒte schickst du die Knolle (am besten mehrfach) ins Wachsbad und lĂ€sst sie dann auf einer Zeitung trocknen.
Eine genaue Schritt-FĂŒr-Schritt-Anleitung dazu findest du auf unserem BLOG unter 
Anleitung fĂŒr ein weihnachtliches DIY-Geschenk | Amaryllis in Wachs getaucht.



2. Klemmende Schubladen und ReißverschlĂŒsse mit Wachs in die GĂ€nge bringen

Nichts nervt mehr, als wenn der Reißverschluss ewig klemmt oder sich beim Öffnen der Schublade der ganze Kasten mitbewegt. Schnelle Abhilfe leistet hier etwas Kerzenwachs.
Wichtig: Das funktioniert nicht mit Bienenwachs, denn das wird klebrig, wenn es warm wird!

Der Tipp fĂŒr klemmende Zipper:

Mit einem Kerzenrest ĂŒber den geöffneten Reißverschluss (egal ob aus Plastik oder Metall) reiben und dann den Verschluss ein paar Mal auf und zu machen, damit sich das Wachs gut zwischen den ZĂ€hnen verteiltNormalerweise hilft das Wachs bis zur nĂ€chsten WĂ€sche den Reißverschluss gĂ€ngig zu halten. Nach dem Waschgang musst du also vielleicht noch einmal „nachwachsen“.

Klemmende Schubladen gÀngig machen:

Hier reibst du mit dem alten Kerzenwachs an beiden Seiten ĂŒber die FĂŒhrungsschienen der Schublade. Bei Holzschubladen ohne FĂŒhrungsschiene musst du die komplette Unterseite der Schublade mit Wachs einreiben. Dann die Schublade einfach ein paar Mal auf und zu machen und zack
schon gleitet sie wieder reibungslos.




3. Kamin-OfenanzĂŒnder oder GrillanzĂŒnder aus Wachs selber herstellen

DafĂŒr brauchst du Wachsreste und trockene Zapfen von BĂ€umen.
Das Wachs machst du im Wasserbad (zb in einer alten Konservendose) flĂŒssig und tauchst die Zapfen dann darin mit der Spitze voraus ein. Die gewachsten Zapfen lĂ€sst du dann auf einem Zeitungspapier trocknen. Und fertig sind die selbstgemachten AnzĂŒnder!



4. WachstĂŒcher selbst machen – Mehrweg statt Einweg

Umweltfreundliche WachstĂŒcher zur Abdeckung von Lebensmitteln oder Verpackung von Jause haben schon unsere Großeltern verwendet. Sie sind leicht zu reinigen und ewig haltbar, weil du sie bei Bedarf wieder mit Wachs beschichtet kannst. Da die WachstĂŒcher in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen, empfehlen wir dir hier die Verwendung von pflanzlichem Wachs oder Bienenwachs.

Das brauchst du fĂŒr die WachstĂŒcher:

  • Ein Backblech mit Backpapier ausgelegt
  • Stoff in beliebiger GrĂ¶ĂŸe
  • Wachsreste (in viele kleine StĂŒckchen geschnitten)

So wird’s gemacht:
Auf das Backblech mit Backpapier den Stoff legen und die kleinen WachsstĂŒckchen gleichmĂ€ĂŸig auf dem Tuch verteilen. Den Stoff bei ca 80 Grad im Backrohr erwĂ€rmen, bis sich das Wachs komplett aufgelöst hat und in das Tuch eingesickert ist. Samt Backpapier den Stoff irgendwo zum AbkĂŒhlen auflegen und schon ist euer selbstgemachtes Wachstuch fertig.




5. Kerzen gießen aus Wachsresten

Aus alt mach neu:
Deine alten Kerzenreste kannst du natĂŒrlich einschmelzen und zu neuen Kerzen gießen. Das ist ein aufregendes Bastelprojekt speziell fĂŒr Kinder.
Eine genaue Anleitung dafĂŒr findest du auf unserem BLOG unter  Wachsreste wiederverwerten | Heute mache ich meine Kerze selber.





6. Wachsfresser fĂŒttern

Nicht selber machen, aber zumindest selber befĂŒllen kann man sogenannte Wachsfresser. Das sind kleine feuerfeste Schalen, die mit einem Dauerdocht versehen sind und, „gefĂŒttert“ mit Wachsresten, ein romantisches Licht erzeugen. Besonders schöne AusfĂŒhrungen solcher SchmelzfeuerÂź gibt es von der Firma Denk, sowohl fĂŒr den Innenbereich, als auch fĂŒr die Verwendung im Garten.



7. Wachsgießen - mit alten Kerzenresten die Zukunft vorhersagen

Der neueste Trend auf Social Media ist das Wachsgießen statt des herkömmlichen Bleigießens zu Silvester. Auch dafĂŒr kannst du alte Kerzenreste perfekt verwenden. Wie das Wachsgießen genau funktioniert kannst du unter Wachsgießen statt Bleigießen | Die ökologische Alternativeauf unserem BLOG nachlesen.




8. Schuhe mit Wachs imprÀgnieren und wasserdicht machen

Wer „in“ ist trĂ€gt Converse & Co und das auch bei Regen und Schnee.
Wer schick sein will und trotzdem trockene FĂŒĂŸe haben möchte, wird daher von diesen „Kerzen-Hack“ begeistert sein.

Schuhe lassen sich nÀmlich mit altem Kerzenwachs imprÀgnieren und abdichten.
DafĂŒr musst du wieder weißes Wachs im Wasserbad erhitzen. Sobald es flĂŒssig ist, trĂ€gst du das Wachs mit einem Pinsel auf die (mit Zeitungspapier ausgestopften) Sneaker auf.
Solltest du das Wachs irgendwo zu dick aufgetragen haben, kannst du es nachtrÀglich mit einem Fön noch einmal etwas erwÀrmen und nachbearbeiten.

Hinweis: Nicht alle Turnschuhe vertragen so eine Behandlung. Probiere daher das ImprÀgnieren (speziell bei bunten Schuhen) vorher an einer unauffÀlligen Stelle am Schuh aus!




9. Ostereier mit Wachs verzieren

Eine richtig hĂŒbsche Idee sind mit Wachs verzierte Ostereier. DafĂŒr werden gekochte weiße Eier mit flĂŒssigem Wachs bemalt – am besten geht das mit dem Kopf einer Stecknadel. Danach fĂ€rbt man die Eier im kalten (!) Farbbad. Nach dem Trocken wird das Wachs auf den Eiern mittels Fön erwĂ€rmt und mit einem StĂŒck KĂŒchenrolle abgerieben.
Das Resultat sind bunte Ostereier mit einem hĂŒbschen weißen Muster.

Möchtest du Muster auf den Eiern in verschiedenen Farben haben, wiederholst du das Bemalen der Eier nach jedem Tauchgang und entfernst das Wachs erst ganz zum Schluss. Wichtig ist dabei nur, dass du mit wenig Muster und hellen FarbbÀdern startest und mit jeder weiteren Farbschicht zu dunkleren Eierfarben greifst.

Wenn du möchtest kannst du auch mit buntem Wachs arbeiten und das Wachs am Ende auf den Eiern lassen. Das gibt den Ostereiern einen ganz besonders kreativen Look.




10. Wachsstern-Kette basteln

Eine hĂŒbsche Garten-Deko fĂŒr die kalte Jahreszeit sind Ketten mit Wachssternen.
DafĂŒr legst du unterschiedlich große sternförmige Keksausstecher auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Dann erwĂ€rmst du Kerzenreste im Wasserbad bis sie flĂŒssig sind und gießt dann mit dem Wachs die Keksförmchen aus. Bevor das Wachs ganz fest ist, bohrst du mit einem Zahnstocher ein kleines Loch in den Stern.

Nach dem Erkalten kannst du die Wachssterne vorsichtig aus den Ausstechern herausdrĂŒcken. Das Wachs, das unter den Keksausstechern auf das Backpapier herausgelaufen ist, kannst du vom Backpapier abziehen und noch einmal im Wasserbad erwĂ€rmen.

Nun fehlt noch das Verbinden zur Kette:
DafĂŒr fĂ€delst du die Sterne auf einen feinen Silberdraht in gewĂŒnschter LĂ€nge. Wenn du nach jedem Stern einen Knoten machst, kannst du genau fixieren, wo auf der Kette sich der jeweilige Stern befindet.
Mit dieser Kette lassen sich BĂ€ume, StrĂ€ucher und Eingangsbereiche im Winter dekorativ schmĂŒcken.




 11. DuftanhĂ€nger aus Wachs fĂŒr den Kleiderschrank

Mit etwas Restwachs und einem Ă€therischen Öl deiner Wahl kannst du im Handumdrehen eine exklusive Beduftung fĂŒr deinen Kleiderschrank herstellen.
DafĂŒr musst du wie zuvor ein Backblech mit Backpapier auslegen und verschiedene Keksausstecher (zB Herzen) darauf platzieren. Die Kerzenreste musst du wieder im Wasserbad einschmelzen.

In das flĂŒssige Wachs rĂŒhrst du nun ein paar Tropfen Ă€therisches Öl. Besonders gut eignen sich zur Beduftung sĂ€mtliche Nadelöle oder Lavendel. Wenn du gerne Agrumen-Öle (also sĂ€mtliche Vertreter der Zitrusfamilie) verwenden möchtest, musst du etwas mehr Ă€therisches Öl verwenden und außerdem darauf achten, dass das flĂŒssige Wachs nicht zu heiß wird, da sich der Duft sonst verliert.

Nun wieder die Formen ausgießen und vor dem Erkalten mit einem Zahnstocher ein Loch in das Wachs bohren.
Durch dieses Loch fĂ€delst du dann ein hĂŒbsches Band und kannst damit den selbstgemachten DuftanhĂ€nger an einem KleiderbĂŒgel in den Kasten hĂ€ngen.



Haben dir unsere Ideen zur Verwertung von Kerzenresten gefallen?
DemnĂ€chst prĂ€sentieren wir den 2. Teil unserer Sammlung mit tollen Anleitungen. 
👉 Schau‘ doch wieder auf unserem BLOG vorbei und hol‘ dir die Anregungen zum Kerzenwachs Upcycling!

Foto: © Ron Lach / PEXELS
Autor: Gudrun

Von der Juristerei zur Wachszieherei - auf den ersten Blick nicht die naheliegendste berufliche Laufbahn. Als Ausgleich zur vielen rechtlichen Theorie suchte Gudrun ein handwerkliches BetĂ€tigungsfeld und fand in ihrem Schwiegervater, dem letzten Wachsziehermeister Österreichs, einen ganz besonderen Mentor in Sachen Kerzenherstellung. Seither verbindet sie ihre Liebe zu Kerzen mit ihrer Leidenschaft fĂŒrs Schreiben und lĂ€sst ihrer KreativitĂ€t beim Texten fĂŒr Hofer-Kerzen freien Lauf.

Beitrag teilen